Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

Medienmitteilung: Steuervorlage 17

7. November 2019

Entgegen der Darstellung des Komitees „Nein zur masslosen Steuervorlage 17“, rechnet der Gemeinderat von Pratteln mit positiven Effekten aus der Annahme der Steuervorlage 17. Die vom Komitee publizierten Ertragsausfälle für Pratteln von CHF 17.5 Mio. in den ersten fünf Jahren sind aus Sicht der Gemeinde weder nachvollziehbar noch realistisch. Pratteln rechnet aufgrund seiner Analyse mit steigenden Steuereinnahmen im Falle der Zustimmung zur Vorlage, sowohl während der Übergangsphase wie auch nach der Umsetzung. Aufgrund von Gesprächen mit ansässigen internationalen Firmen muss im Gegenzug davon ausgegangen werden, dass diese bei Ablehnung der Vorlage den Standort Baselland und damit auch Pratteln in Frage stellen und möglicherweise verlassen werden. Unter Berücksichtigung der lokalen Konstellation schätzt der Gemeinderat von Pratteln die Chancen aus der Steuervorlage 17 bedeutend höher ein, als die mit der Abwanderung von Firmen verbundenen Risiken im Falle deren Ablehnung.

Kontakt: Stephan Burgunder, Gemeindepräsident, Tel. 061 825 22 23 oder 076 343 88 55

Zugehörige Objekte