Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

Aufwertung Bahnhofstrasse

Die Bahnhofstrasse ist die zentrale Verkehrsachse von Pratteln. Pünktlich aufs ESAF im August 2022 erstrahlt sie in neuem Glanz. 

Aufwertung Bahnhofstrasse Fahrbahn Verkehrsachse
Aufwertung Bahnhofstrasse

Die Aufwertung hat zum Ziel, die Strasse attraktiver, lebendiger und vor allem auch sicherer zu machen. Auch sollen die Lärm-Immissionen deutlich reduziert werden. Durch eine Verschwenkung der Fahrbahn soll der Verkehr langsamer werden. Breitere Gehsteige erhöhen die Sicherheit des Schulwegs und Bäume mit grosszügigen Bauminseln und Sitzelementen laden zum Verweilen ein.

Die geplanten Veränderungen sind eine Chance, um - gerade auch im Hinblick auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest - den Strassenraum insbesondere für Fussgänger attraktiver zu gestalten.

Die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick:

  • Die Trottoirs werden verbreitert, die Fahrbahn dafür verschmälert. Die bestehende, gerade Linienführung der Strasse, wird durch eine „Verschwenkung der Fahrbahn“ unterbrochen. Auch die geplanten Mittelinseln helfen, die Fahrgeschwindigkeit zu senken. Sie erhöhen gleichzeitig die Sicherheit des Schulweges in West/ Ost-Richtung, speziell bei der Einmündung St. Jakobstrasse / Bahnhofstrasse.
  • Die vorhandenen Parkbuchten werden aufgehoben und durch Längsparkfelder und Veloabstellplätze ersetzt. Die Längsparkfelder und Veloabstellplätze werden auf dem Trottoir angeordnet.
  • Es werden zusätzliche Bäume gepflanzt. Die Bäume erhalten grosszügige Bauminseln mit Sitzelementen.

Die Strasse ist künftig eine verkehrsorientierte Strasse mit reduzierter Geschwindigkeit (Tempo 30), die jedoch gegenüber den einmündenden Strassen vortrittsberechtigt bleibt. Dies ist besonders für den Ortsbus wichtig. Die Fussgängerstreifen werden beibehalten.

Baustart: Oktober 2021 / Bauende: Sommer 2022