Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

Quartierarbeit

Die Quartierarbeit Pratteln will die Lebensqualität und das Zusammenleben in der Nachbarschaft verbessern. Damit das gelingt, soll die Quartierbevölkerung das eigene Wohnquartier mitgestalten können. Zusammen setzen wir uns für attraktive Aussenräume, tolle Spielmöglichkeiten und schöne Begegnungsorte ein. Ein vielfältiges soziales und kulturelles Angebot in den Quartieren stärkt den Austausch, die Vernetzung und das Vertrauen untereinander. Dabei wirken die Bewohnerinnen und Bewohner der Quartiere aktiv mit und engagieren sich in den vielerlei Aktivitäten für ein gutes Miteinander. Mitarbeitende der Gemeindeverwaltung unterstützen das Engagement und verschiedene Organisationen und Institutionen aus der Gemeinde und dem Kanton Basel-Landschaft setzen sich zusätzlich für die gelingende Integration ein.

QA
QA

Quartierarbeit in drei Gebieten

Die Quartierarbeit ist in drei Fokusgebieten Längi, Aegelmatt/Vogelmatt und Gehrenacker/Rankacker tätig. In Quartierräumen finden vielfältige Angebote für Gross und Klein statt. Aus den vielen Begegnungen und gemeinsamen Projekten im Rahmen der Quartierarbeit Pratteln ist eine vertrauensvolle Kultur der Zusammenarbeit zwischen Bevölkerung und Gemeindeverwaltung entstanden. Dieses Vertrauen ist eine Voraussetzung für eine langfristig tragfähige und positive Entwicklung der Quartiere.

Quartierarbeit
Längi

 

Aegelmatt
Aegelmatt / Vogelmatt

 

Gehrenacker
Gehrenacker/Rankacker

 

Kontakt: Benjamin van Vulpen, 079 412 95 48, benjamin.vanvulpen@pratteln.ch

Hausaufgabenhilfe

Im 2014 eingeweihten Quartiertreffpunkt an der Wyhlenstrasse 23 finden vielerlei Aktivitäten und Angebote von und für die Quartierbevölkerung statt. Ein Highlight ist das jährlich Quartierfest auf dem Schulhausplatz, das viele Menschen und Organisationen zusammenbringt.

Im 2014 eingeweihten Quartiertreffpunkt an der Wyhlenstrasse 23 finden vielerlei Aktivitäten und Angebote von und für die Quartierbevölkerung statt. Ein Highlight ist das jährlich Quartierfest auf dem Schulhausplatz, das viele Menschen und Organisationen zusammenbringt.

Quartier Aegelmatt Vogelmatt

Das Gebiet Aegelmatt/Vogelmatt gehört mit seinen rund 2’500 Einwohner/innen zu den Schwerpunkgebieten der Quartierarbeit vor Ort. Seither besteht in diesem Gebiet eine Gruppe engagierter Quartierbewohner/innen, die sich unter dem Namen «QuartierArbeitsgruppe Aegelmatt/ Vogelmatt» zusammengeschlossen hat und sich für eine Verbesserung der Lebensqualität in ihrem Quartier einsetzt. Sie betreibt unter anderem den regelmässigen «Kaffee-Treff».

Das Gebiet Aegelmatt/Vogelmatt gehört mit seinen rund 2’500 Einwohner/innen zu den Schwerpunkgebieten der Quartierarbeit vor Ort. Seither besteht in diesem Gebiet eine Gruppe engagierter Quartierbewohner/innen, die sich unter dem Namen «QuartierArbeitsgruppe Aegelmatt/ Vogelmatt» zusammengeschlossen hat und sich für eine Verbesserung der Lebensqualität in ihrem Quartier einsetzt. Sie betreibt unter anderem den regelmässigen «Kaffee-Treff».

Quartierarbeit Gehrenacker Rankacker

Der Quartierraum befindet sich im Erdgeschoss des Hochhauses «In den Neusatzreben 3». Neben den dort stattfinden verschiedenen Angeboten für Kinder und den Quartieranlässen beschäftigen bauliche Veränderungen und Sanierungen das Quartier. Die Bevölkerung konnte in den letzten Jahren schon bei diversen Aufwertungen im öffentlichen Raum mitwirken.

Der Quartierraum befindet sich im Erdgeschoss des Hochhauses «In den Neusatzreben 3». Neben den dort stattfinden verschiedenen Angeboten für Kinder und den Quartieranlässen beschäftigen bauliche Veränderungen und Sanierungen das Quartier. Die Bevölkerung konnte in den letzten Jahren schon bei diversen Aufwertungen im öffentlichen Raum mitwirken.

Quartierarbeit

Die vielen Angebote und Aktivitäten in den Quartieren sind nur dank dem grossen Einsatz von vielen Freiwilligen möglich. Freiwilligenarbeit hat deshalb in der Quartierarbeit einen hohen Stellenwert. Bewohnerinnen und Bewohner können sich in vielen Bereichen für ihre Nachbarschaft einsetzen und finden hier einen Überblick.

Die vielen Angebote und Aktivitäten in den Quartieren sind nur dank dem grossen Einsatz von vielen Freiwilligen möglich. Freiwilligenarbeit hat deshalb in der Quartierarbeit einen hohen Stellenwert. Bewohnerinnen und Bewohner können sich in vielen Bereichen für ihre Nachbarschaft einsetzen und finden hier einen Überblick.

Quartierarbeit Mach mit

Der Einbezug der Quartierbevölkerung in Belangen, die sie besonders betrifft, ist der Gemeinde Pratteln ein wichtiges Anliegen. Sie sollen ihre Bedürfnisse und Ideen einbringen und so zu nachhaltigen Lösungen im Quartier beitragen können. Mitwirken können die Bewohnerinnen und Bewohner beispielsweise bei baulichen Veränderungen des Wohnumfelds, Spielplätzen oder Begegnungszonen. Informationen zu aktuellen Projekten finden Sie hier.

Der Einbezug der Quartierbevölkerung in Belangen, die sie besonders betrifft, ist der Gemeinde Pratteln ein wichtiges Anliegen. Sie sollen ihre Bedürfnisse und Ideen einbringen und so zu nachhaltigen Lösungen im Quartier beitragen können. Mitwirken können die Bewohnerinnen und Bewohner beispielsweise bei baulichen Veränderungen des Wohnumfelds, Spielplätzen oder Begegnungszonen. Informationen zu aktuellen Projekten finden Sie hier.

Quartierentwicklung

Die Quartierarbeit ist Bestandteil einer integralen Quartierentwicklung in Pratteln mit dem Augenmerk auf die soziokulturellen und sozialräumlichen Verbesserungen in den drei Fokusquartieren. Den sozialen Zusammenhalt in der Nachbarschaft stärken gehört zum Hauptziel der Quartierarbeit. 2008 im Rahmen des nationalen Programms «Projets urbains» initiiert, wurde die Quartierarbeit 2016 in der Gemeinde verstetigt und wirkt auf gutes Zusammenleben im Kontext des gesellschaftlichen Wandels hin.

Die Quartierarbeit ist Bestandteil einer integralen Quartierentwicklung in Pratteln mit dem Augenmerk auf die soziokulturellen und sozialräumlichen Verbesserungen in den drei Fokusquartieren. Den sozialen Zusammenhalt in der Nachbarschaft stärken gehört zum Hauptziel der Quartierarbeit. 2008 im Rahmen des nationalen Programms «Projets urbains» initiiert, wurde die Quartierarbeit 2016 in der Gemeinde verstetigt und wirkt auf gutes Zusammenleben im Kontext des gesellschaftlichen Wandels hin.