Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

Aktuelle Planungen

Pratteln setzt mit seiner räumlichen Entwicklung neue Akzente. Verdichtetes Wohnen, Frei- und Grünräume und vielfältige Nutzungen sind Themen, die auf der Traktandenliste des Gemeinde- und Einwohnerrats stehen. Die Gemeinde will ihr städtebauliches Potenzial und den Dialog zu einer urbanen Bau- und Siedlungskultur intensivieren und ausweiten. Was vor wenigen Jahren
noch verzettelt und uneinheitlich war, soll sich nach und nach zusammenschliessen. Mit dem Räumlichen Entwicklungskonzept (REK) wird hierfür die übergeordnete Vorstellung erarbeitet.

Da ist das historische Zentrum mit dem Schmittiplatz und den schönen, geschichtsträchtigen Gebäuden rundherum. Die reformierte Kirche als Ursprung von Pratteln. Alte Bauernhöfe zu Mehrfamilienhäusern saniert, Dorfbrunnen mit Blumenschmuck und bunt geschmückte Vorgärten sorgen für ein Idyll. Hier ist Pratteln noch ein Dorf. Im Gegensatz dazu ist Pratteln rund um den Bahnhof urban. Hier stärkt sich das kommerzielle Zentrum von Pratteln für den täglichen Bedarf. Eine Verbindung von Dorf und urbanem Zentrum sowie attraktive Räume zum Flanieren fehlen noch. Entsteht damit künftig eine Achse, welche die beiden Zentren verbindet? So könnte eine Zentrumsachse entstehen vom Dorfturnhallenplatz, über das geplante neue Gemeindezentrum und die sanierte Bahnhofstrasse bis zum Bahnhof (und darüber hinaus?). Attraktive öffentliche Räume und Einrichtungen, Parks und Freiflächen, lebendige Strassen und interessante Plätze mit Einkaufsmöglichkeiten ergänzen die Wohn- und Gewerbeflächen und verbinden die beiden Zentren.

Entwicklung von Pratteln über die letzten Jahrzehnte

Gemeindezentrum Gemeindeverwaltung Pratteln

Nach dem Volks-Nein zum Planungskredit eines neuen Gemeindezentrums an der
Bahnhofstrasse hat der Gemeinderat seine Planungsziele den Rahmenbedingungen angepasst und beschlossen, das neue Gemeindezentrum am bisherigen Standort zu planen.

Nach dem Volks-Nein zum Planungskredit eines neuen Gemeindezentrums an der
Bahnhofstrasse hat der Gemeinderat seine Planungsziele den Rahmenbedingungen angepasst und beschlossen, das neue Gemeindezentrum am bisherigen Standort zu planen.

Räumliches Entwicklungskonzept REK Pratteln

Pratteln hat sich in den letzten Jahrzehnten spür- und sichtbar weiterentwickelt. Die Transformation zur städtischen Agglomerationsgemeinde nimmt Form an. Was zurzeit fehlt ist eine ausgewogene und breit abgestützte Perspektive. Das Räumliche Entwicklungskonzept (REK) schliesst diese Lücke und wirft einen Gesamtblick auf Pratteln. Mit dem unter Einbezug sämtlicher Zielgruppen erarbeitete Konzept werden die notwendigen Grundlagen geschaffen, um die Entwicklung der Gemeinde als Ganzes anzugehen.

Pratteln hat sich in den letzten Jahrzehnten spür- und sichtbar weiterentwickelt. Die Transformation zur städtischen Agglomerationsgemeinde nimmt Form an. Was zurzeit fehlt ist eine ausgewogene und breit abgestützte Perspektive. Das Räumliche Entwicklungskonzept (REK) schliesst diese Lücke und wirft einen Gesamtblick auf Pratteln. Mit dem unter Einbezug sämtlicher Zielgruppen erarbeitete Konzept werden die notwendigen Grundlagen geschaffen, um die Entwicklung der Gemeinde als Ganzes anzugehen.

Überbauung Areal HIAG, Rohner Gemeinde Pratteln

An sehr gut erschlossener Zentrumslage soll ein gemischt genutzter neuer Ortsteil entstehen. Dieser bietet sowohl Platz für Gewerbe, als auch ein breites Angebot an Miet- und Eigentumswohnungen mit verschiedenen Wohnformen.

An sehr gut erschlossener Zentrumslage soll ein gemischt genutzter neuer Ortsteil entstehen. Dieser bietet sowohl Platz für Gewerbe, als auch ein breites Angebot an Miet- und Eigentumswohnungen mit verschiedenen Wohnformen.

Am Bahnhof Pratteln bietet sich die Chance, ein hervorragend erschlossenes Industrieareal umzunutzen. Das ehemalige Firmenareal der Buss AG und Rohrbogen AG soll sich zu einem modernen Stadtquartier mit Wohn- und Dienstleistungsnutzungen wandeln. 

Am Bahnhof Pratteln bietet sich die Chance, ein hervorragend erschlossenes Industrieareal umzunutzen. Das ehemalige Firmenareal der Buss AG und Rohrbogen AG soll sich zu einem modernen Stadtquartier mit Wohn- und Dienstleistungsnutzungen wandeln. 

Salina Raurica Ost

Für die Gemeinde Pratteln und den Kanton hat die Entwicklung Salina Raurica Ost eine hohe Bedeutung. Im Gebiet zwischen Schweizerhalle und Augst sollen Wohnraum für rund 2'500 Einwohner und 2'500 Arbeitsplätze entstehen.

Für die Gemeinde Pratteln und den Kanton hat die Entwicklung Salina Raurica Ost eine hohe Bedeutung. Im Gebiet zwischen Schweizerhalle und Augst sollen Wohnraum für rund 2'500 Einwohner und 2'500 Arbeitsplätze entstehen.

Coop Zentrale

Auf dem Areal der alten Coop-Verteilzentrale in Pratteln entwickelt die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Logis Suisse AG (LSAG) ein attraktives und lebendiges Quartier mit grosser Ausstrahlung.

Auf dem Areal der alten Coop-Verteilzentrale in Pratteln entwickelt die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Logis Suisse AG (LSAG) ein attraktives und lebendiges Quartier mit grosser Ausstrahlung.

Grüssenhölzli

Die Quartierplanung "Fachmarkt Grüssenhölzli" bezweckt die Vitalisierung des heute als Tennisanlage genutzten bzw. unternutzten Areals mit hohem Siedlungsentwicklungspotential.

Die Quartierplanung "Fachmarkt Grüssenhölzli" bezweckt die Vitalisierung des heute als Tennisanlage genutzten bzw. unternutzten Areals mit hohem Siedlungsentwicklungspotential.