Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

Räumliches Entwicklungskonzept (REK)

Pratteln hat sich in den letzten Jahrzehnten spür- und sichtbar weiterentwickelt. Die Transformation zur städtischen Agglomerationsgemeinde nimmt Form an. Was zurzeit fehlt ist eine ausgewogene und breit abgestützte Perspektive. Das Räumliche Entwicklungskonzept (REK) schliesst diese Lücke und wirft einen Gesamtblick auf Pratteln. Mit dem unter Einbezug sämtlicher Zielgruppen erarbeitete Konzept werden die notwendigen Grundlagen geschaffen, um die Entwicklung der Gemeinde als Ganzes anzugehen.

Anlässlich der zweiten Mitwirkungsveranstaltung lädt der Gemeinderat die Bevölkerung ein, gemeinsam die Zukunft von Pratteln zu gestalten. Ziel ist, Siedlung, Freiraum und Verkehr aufeinander abzustimmen und eine Perspektive für unsere Gemeinde zu erarbeiten, die möglichst viele Bedürfnisse einbezieht und von der Bevölkerung mitgetragen wird.

Am 25. Oktober 2022 beginnt die zweite Phase der öffentlichen Mitwirkung zum REK. Diskutiert werden Leitideen für die zukünftige Entwicklung von Pratteln: «Wie und wo können wir möglichst hohe Lebensqualität schaffen?» «Wie kann sich die Prattler Wirtschaft gut entwickeln?» «Wie schaffen wir gute Räume für Natur und Naherholung?» «Wie leistet Pratteln seinen Beitrag zum Klimaschutz?» «Wie machen wir unser Verkehrssystem fit für die Zukunft?»

Die Gemeinde Pratteln bietet Raum und Unterstützung für die aktive Teilnahme an Projekten und Arealentwicklungen. Im Anschluss an die öffentliche Veranstaltung vom 25. Oktober kann sich die Bevölkerung während vier Wochen unter www.macht-mit.pratteln.ch in die Diskussion einbringen.

2. Mitwirkungsveranstaltung

Dienstag, 25. Oktober 2022
18.15 bis 21.00 Uhr
Kultur- und Sportzentrum

Zugehörige Objekte

Name Download