Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

HIAG Areal

Gemeinde Pratteln HIAG Areal Überbauung
Zukünftiges HIAG-Areal - Blick in den Park -  Abbildung Buchner Bründler/Berchtold Lenzin

Vom Industriestandort zum lebendigen Teil des Bahnhofsquartiers

An sehr gut erschlossener Zentrumslage soll ein gemischt genutzter neuer Ortsteil entstehen. Dieser bietet sowohl Platz für Gewerbe, als auch ein breites Angebot an Miet- und Eigentumswohnungen mit verschiedenen Wohnformen. Grosse Aufmerksamkeit schenken die Planungsverantwortlichen den Aufenthaltsqualitäten im Aussenraum und der Einbettung des Areals in seine Umgebung: Gewerbebauten im Norden schirmen die Wohngebäude von Lärm und Bahngleisen ab, gegen Süden öffnet sich das Areal mit einem grünen Park im Zentrum, niedrigeren Bauten sowie attraktiven öffentlichen Angeboten hin zu den benachbarten Wohnquartieren. Die vielfältigen Aussenräume sind öffentlich zugänglich und bieten Verbindungswege zwischen Bahnhofsgebiet und angrenzenden Quartieren. Das Areal schafft somit attraktive Angebote für eine Vielfalt an Nutzungen und Nutzenden, von der auch die unmittelbare Nachbarschaft und Pratteln als Ganzes profitieren.

Vier grosse Arealentwicklungen in Pratteln

Mit mehreren grösseren Areal-Überbauungen, unter anderem nördlich und südlich des Bahnhofs, deckt die Gemeinde in den kommenden zwanzig Jahren den Bedarf nach zusätzlichem Wohnraum. Sie schafft ferner Flächen für zukunftsgerichtete Arbeitsplätze. Die Planungen werden zeitlich und inhaltlich aufeinander abgestimmt, damit das Wachstum für die Gemeinde verkraftbar bleibt. Statistische Analysen zeigen, dass die durchschnittliche Bautätigkeit in Pratteln der letzten fünf Jahren synchron mit dem Bevölkerungswachstum erfolgte. Die Leerstandsquote ist trotz intensiven Bauens seither nicht gestiegen.


HIAG Areal: Mehrwert für die Gesamtbevölkerung

Das bestehende Areal ist seit November 2020 chemiefrei. Bis September 2021 soll der gesamte Rückbau abgeschlossen sein. Die Transformation alter Industriestandorte bietet für die Gemeinde Pratteln eine gute Chance, diese in nachhaltige, attraktive Wohn- und Arbeitsquartiere umzuwandeln und für die Bevölkerung wieder zugänglich zu machen. Nach dem aufwändigen Rückbau Auf dem HIAG Areal sind zum Beispiel 400 Wohnungen und 600 Arbeits­plätze mit grosszügigen, öffentlichen Grün- und Freiräumen geplant.

Die Aussenraumgestaltung ist natürlich auch hier ein sehr wichtiges Thema. Der Aussenraum soll grosszügig, vielseitig und verbindend sein. Bei grossen Überbauungen ist besonders auf die Biodiversität und das Mikroklima zu achten. Als Energiestadt verpflichten wir uns dazu. Neue Quartiere werden daher in Anlehnung an die 2000 Watt Gesellschaft entwickelt.

HIAG Areal Pratteln: Planungsverantwortliche treten mit Bevölkerung in Dialog

Gemeinde Pratteln HIAG Areal
HIAG-Areal 

Was beschäftigt die Prattlerinnen und Prattler bei der Entwicklung des Areals der HIAG im nördlichen Teil des Prattler Bahnhofsgebiets? Welchen Bedarf für Nutzungen sehen sie insbesondere für den Aussenraum und öffentliche Angebote?

Gemeinde Pratteln HIAG Areal
HIAG Areal 

Diese Fragen standen im Zentrum des öffentlichen Online-Dialogs vom 10. Mai 2021. Zentrale Anliegen betrafen den Grün- und Freiraum, Nachhaltigkeit, mögliche öffentliche Nutzungen beispielsweise für Sport oder Einkauf, Gebäudehöhen sowie ein breites Wohnangebot. Auch Verkehrsfragen und Altlasten beschäftigten die Teilnehmenden. Die angesprochenen Themen sind bereits Bestandteil der aktuellen Planung und werden mit Erarbeitung des Richtprojekts in der aktuellen Planungsphase weiter geprüft und konkretisiert. Ein Verkehrskonzept wiederum ist verbindlicher Bestandteil des Quartierplans mit dem dazugehörigen formellen Genehmigungsverfahren. Den Quartierplan erarbeitet die Gemeinde im Anschluss an die aktuelle Planungsphase.

Betreffend Altlasten finden vertiefte Untersuchungen auf dem Areal statt. Auf Basis der Ergebnisse wird ein umfassendes Sanierungskonzept erstellt und umgesetzt, beides in enger Zusammenarbeit mit dem kantonalen Amt für Umwelt und Energie. So wird sichergestellt, dass künftig Aufenthalt und Wohnen auf dem Areal gefahrlos möglich sind und beispielsweise auch grosse, tiefwurzelnde Bäume angepflanzt werden können. Die detaillierten Ergebnisse des Online-Dialogs sowie weitere Informationen zur Arealentwicklung finden Sie unter www.hiag.com/areale/pratteln. Dort können Sie sich auch für den Info-Mail-Verteiler anmelden und sich auf diesem Wege über die Planung und weitere Anlässe auf dem Laufenden halten. pratteln@hiag.com


Ein weiterer Baustein für das Bahnhofsquartier

Das aktuelle Projekt bietet nicht nur die Chance, einen Industriestandort umzugestalten, sondern auch die Güterstrasse aufzuwerten, welche vom Bahnhof entlang der Bahnlinie bis zum ehemaligen Rohner-Areal führt. Auch wünschen wir uns, dass sich das neue Areal in das bestehende Quartier um die Hexmatt einfügt und diese sich gegenseitig bereichern. Mit den Entwicklungen nördlich und südlich des Bahngeleise wird das Zentrum rund um den Bahnhof aufgewertet.

Gemeindepräsident Stephan Burgunder hält das Potenzial des Areals in einem Video-Beitrag fest.  Das gesamte Video zum HIAG Areal finden Sie ab sofort auf Youtube. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.hiag.com

 

News

DatumName

Veranstaltungen

Datum Name