Kopfzeile

AN Barrierefreiheit

Schloss erstrahlt in neuem Licht

Das Schloss Pratteln erstrahlt in neuer LED-Beleuchtung, die sowohl die bauliche Struktur als auch die architektonischen Besonderheiten des Gebäudes hervorhebt, was auch zu einer atmosphärischen Aufwertung der Schlossanlage führt. Im Weiteren wurde die Fassade aufgefrischt.

Das Schloss wurde in den letzten Jahren kaum mehr beleuchtet. Zu alt und zu energieverschwenderisch waren die Scheinwerfer. Jetzt erstrahlt es mit einem gezielten, energieeffizienten und massvollen Lichteinsatz. Am gesamten Gebäude wurden unter den Dachvorsprüngen, filigrane Beleuchtungsmittel angebracht, die von oben nach unten auf bestimmte Objekte oder Flächen zielen. Mit den Ausrichtungen der neuen LED Leuchten, sind die aktuellen Richtlinien gegen Lichtverschmutzungen in die Planung und Ausführung eingeflossen.

Beleuchtung Schloss

Auf der Ost- und der Südseite werden im Eingangsbereich die Fachwerkmauerwerke hervorgehoben und die hohen Fassadenflächen mit einem «Lichtvorhang» bespielt. Dieser Vorhang-Effekt wird ebenso entlang der Schlossstrasse ersichtlich und holt die bisher kaum

Beleuchtung Schloss
Überschrift

beleuchtete Westfassade des Schlosses aus dem «Dornröschenschlaf». Auf der Nordseite wurde das Konzept aufgrund der prominenten, hohen Fassade mit drei Leuchten auf eine punktuelle Anstrahlung ausgelegt. Diese lassen die ursprüngliche Klosterputz-Fassade lebendig wirken mit Schattenspiel auf der Oberfläche und betonen so die historische Struktur des Prattler Schlosses.